Books Books in German › Scientific, Technical & Medical

Modellierung von Wechselwählerverhalten als Multinomialexperiment

5 stars - 1651 reviews / Write a review

Pages: 212

Language: German

Format: Eine elektronische Version eines gedruckten Buches - Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Publisher: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften (7 July 2015)

By: Ledl Thomas(Author)

Wahlsonntag in Ö:sterreich. Die letzten Wahllokale haben geschlossen. Die Politiker-Interviews sind absolviert. Die TV-Diskussion ist vergangen. Sieger und Verlierer stehen fest. Es ist 22 Uhr. Die ZIB2 prä:sentiert das letzten Highlight des Wahlsonntages: Die Wä:hlerstromanalyse. „:Wir sagen Ihnen, wie sich die Wä:hler der Parteien der letzten Wahl am heutigen Tag entschieden haben..." tö:nt die Moderatorin. Der mitdenkende Zuschauer, der das Wahlgeheimnis kennt, ist skeptisch oder verblü:fft. Spä:testens seit Prof. Gerhart Bruckmann im Jahr 1966 erstmals im ORF Wahlhochrechnung und Wä:hlerstromanalyse prä:sentiert hat, sind solche statistische Methoden in der politologischen Forschung, aber auch in der angewandten statistisch-methodischen Forschung an der Tagesordnung und auch 60 Jahre nach Bruckmann's Erstauftritt im Zeitalter des „:Big Data" noch immer einer der groß:en Image-Trä:ger der angewandten Statistik. Die vorliegende Arbeit diskutiert Aspekte ü:ber den Zusammenhang zwischen den beiden Schä:tzaufgaben und widmet sich der mathematisch-statistischen Durchleuchtung einer speziellen statistischen Methode hierfü:r. Die konkrete Anwendung bei zwei bundesweiten Wahlen runden die Arbeit ab.

Originalfassung in deutscher Sprache von als PDF zum kostenlosen Download findet


PDF kostenlos herunterladen: Modellierung von Wechselwählerverhalten als Multinomialexperiment.pdf

Read online book - Modellierung von Wechselwählerverhalten als MultinomialexperimentDownload book - Modellierung von Wechselwählerverhalten als Multinomialexperiment.pdf


Name:
The message text: