Books Books in German › Business, Finance & Law

Konstanter Verschuldungsgrad in der Unternehmensbewertung: In Theorie und Praxis

5 stars - 2459 reviews / Write a review

Pages: 90

Language: German

Format: Eine elektronische Version eines gedruckten Buches - Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Publisher: Diplomarbeiten Agentur diplom.de (1 Jan. 2006)

By: Christian Berger(Author)

Diplomarbeit, die am 07.03.2006 erfolgreich an einer Wirtschaftsuniversit?t in ?sterreich im Fachbereich Betriebswirtschaft eingereicht wurde. Einleitung: In ?sterreich genauso wie in Deutschland zeigt die Entwicklung der Unternehmensbewertung in Richtung DCF-Verfahren, welche aus den USA stammen. Eine im Jahr 1997 ver?ffentlichte Studie zeigt, dass deutsche Unternehmen zu 52,4% DCF-Verfahren und zu 21,4% die Ertragswertmethode f?r die Unternehmensbewertung verwenden. Vor allem international t?tige Unternehmen verwenden die DCF-Verfahren und haben damit die Unternehmensbewertung in eine neue Richtung gef?hrt. Diese Zahlen zeigen, dass DCF-Verfahren als "state of the art" gelten und dies nicht zuletzt auf Grund des durchschlagenden Erfolgs in der Praxis. Das WACC-Verfahren, als eine Spielart der DCF-Verfahren, wird am h?ufigsten zur Unternehmensbewertung herangezogen. Die Ermittlung des Unternehmenswerts setzt die Kenntnis der k?nftigen Marktwertverh?ltnisse zwischen den einbezogenen Finanzierungsquellen voraus. W?hrend die Ermittlung des Marktwerts des verzinslichen Fremdkapitals in der Regel keine Probleme bereitet, ergibt sich f?r die Ermittlung des Marktwerts des Eigenkapitals ein Zirkularit?tsproblem, da dieser erst nach der eigentlichen Unternehmensbewertung ermittelt werden kann. F?r die L?sung des Zirkularit?tsproblems im Rahmen des WACC-Verfahrens werden nun in der Theorie zwei L?sungswege angeboten: mathematische Iteration: marktgewichtete konstante Zielkapitalstruktur. In der Unternehmensbewertung wird die mathematische Iteration oft durch N?herungsl?sungen umgangen. "Der zentrale Ankn?pfungspunkt f?r N?herungsl?sungen ist die vereinfachende Annahme konstanter Kapitalkosten." Konstante Kapitalkosten setzen voraus, dass Unternehmen auf Basis einer im Zeitablauf konstanten Zielkapitalstruktur zu Marktwerten planen. Gerade wegen der Annahme einer konstanten Kapitalstruktur ist das WACC-Verfahren in der Prax

Originalfassung in deutscher Sprache von als PDF zum kostenlosen Download findet


PDF kostenlos herunterladen: Konstanter Verschuldungsgrad in der Unternehmensbewertung: In Theorie und Praxis.pdf

Read online book - Konstanter Verschuldungsgrad in der Unternehmensbewertung: In Theorie und PraxisDownload book - Konstanter Verschuldungsgrad in der Unternehmensbewertung: In Theorie und Praxis.pdf


Name:
The message text: