Books Books in German › Business, Finance & Law

Kommentar Internationales Öffentliches Auftragswesen 2012: Die WTO- und EU-Regelungen unter Einbeziehung der Reformvorschläge

4 stars - 6998 reviews / Write a review

Pages: 524

Language: German

Format: Eine elektronische Version eines gedruckten Buches - Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Publisher: Saarbruecker Verlag für Rechtswissenschaften (17 April 2012)

By: Trygve Ben Holland(Author),Rita Szilvia Katona(Author)

Vorliegendes Buch behandelt in der neuen und ü:berarbeiteten Auflage das Ö:ffentliche Beschaffungswesen in acht Abschnitten auf Ebene der WTO (GATS, GPA 1994 und Reformvorschlag, Ü:TH), des Primä:rrechts zu Dienstleistungen (und zur Niederlassungsfreiheit) als Grundlage des EU-Vergabesekundä:rrechts (RLn 2004/17, 2004/18, 2009/81, 89/665, 92/13, 2010/30, 2009/33, 2009/28, 2006/32, VOen 106/2008 und 1370/2007, Mitteilung zu Verkä:ufen von Bauten oder Grundstü:cken) sowie auf der Ebene des EU-Haushaltsrechts (VOen 1605/2002 und 2342/2002). Diese Bestimmungen werden jeweils im Kontext der Reformvorschlä:ge sowie des Vorschlages zur Konzessionsrichtlinie vom 21.12.2011 behandelt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den Normen der Abkommen der EU mit Dritten, die im Einzelnen behandelt werden. Die Rechtsgrundlagen werden in sich und anhand der Rechtsprechung einheitlich thematisch kommentiert, so dass sich dem Leser die Systematik und Bestimmungen ebenso anschaulich wie umfassend auf mehreren Stufen erschließ:en. Rechtsstand ist der 01.02.2012.

Originalfassung in deutscher Sprache von als PDF zum kostenlosen Download findet


PDF kostenlos herunterladen: Kommentar Internationales Öffentliches Auftragswesen 2012: Die WTO- und EU-Regelungen unter Einbeziehung der Reformvorschläge.pdf

Read online book - Kommentar Internationales Öffentliches Auftragswesen 2012: Die WTO- und EU-Regelungen unter Einbeziehung der ReformvorschlägeDownload book - Kommentar Internationales Öffentliches Auftragswesen 2012: Die WTO- und EU-Regelungen unter Einbeziehung der Reformvorschläge.pdf


Name:
The message text: