Books Books in German › History

Fontes Rerum Austriacarum. Osterreichische Geschichtsquellen / Aussenpolitische Dokumente Der Republik Osterreich 1918 - 1938 Band 11: Im Schatten Des Nationalsozialismus

4 stars - 8634 reviews / Write a review

Pages: 272

Language: German

Format: Eine elektronische Version eines gedruckten Buches - Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Publisher: Austrian Academy of Sciences Press (31 May 2016)

By: Klaus Koch(Editor),Elisabeth Vyslonzil(Editor)

English summary: Due to the German-Austrian agreement in July 1936 and the according lift of the Thousand Mark Ban, Austria's economic situation improved significantly. The "Axis-Agreement Berlin-Rome," implemented in October 1936, revealed clearly that Mussolini's approach towards Hitler ended his engagement in warranting Austria's independence. When Schuschnigg and Undersecretary of State Guido Schmidt met Mussolini and Secretary of State Ciano in Venice in April 1937, Mussolini clearly stated, that a new system of the Danube-Basin states without Germany was beyond all question. Austria became also aware of the fact that since Schmidt's visit in London in 1937 from the side of the western powers no guarantees on behalf of Austria's sovereignty and independence could be expected. On the other hand Germany's minister of warfare, Werner von Blomberg, on June 24th gave the "Instruction on consistent preparation of the Wehrmacht," the so-called "Special case Otto" which meant the invasion of German troops into Austria in case of a restauration of the Habsburg family. Within the framework of the "Department for nation-policy of the Fatherland-Front" (Volkspolitisches Referat der Vaterlandischen Front) illegal National-Socialists were integrated into government affairs since February 1937. Soon the illegal Austrian members of NSDAP increased to the number of 75.572. Also the private visit of Undersecretary Schmidt to jovial Hermann Goring on his country estate Carinhall clearly indicated the German rapprochement to Austria, and that the annexation (Anschluss) was just a question of time. German description: Nach dem deutsch-osterreichischen Juliabkommen 1936 und der damit verbundenen Aufhebung der Tausend-Mark-Sperre verbesserte sich Osterreichs Wirtschaftslage deutlich. Die im Oktober 1936 gebildete Achse Berlin - Rom liess erkennen, dass nun Mussolini durch seine Annaherung an Hitler als Garant fur die Unabhangigkeit Osterreichs ausfallen wurde. Als Schuschnigg und der neue Staatssekretar Guido Schmidt im April 1937 von Mussolini und Aussenminister Ciano in Venedig empfangen wurden, machte Mussolini klar, dass eine Ordnung des Donauraumes ohne Deutschland nicht in Frage komme. Und auch seitens der Westmachte konnte seit Schmidts London-Besuch 1937 keine Garantie fur Osterreichs Unabhangigkeit mehr erwartet werden. Andererseits erliess der deutsche Reichskriegsminister Werner von Blomberg am 24. Juni eine "Weisung fur die einheitliche Kriegsvorbereitung der Wehrmacht," in der unter dem Titel "Sonderfall Otto" der Einmarsch deutscher Truppen in Osterreich fur den Fall einer Restauration der Habsburger vorgesehen wurde. Im Rahmen des Volkspolitischen Referats der Vaterlandischen Front wurden ab Februar 1937 illegale Nationalsozialisten in die Regierungsarbeit einbezogen. Schon bald war der Mitgliederstand der illegalen osterreichischen NSDAP auf 75.572 gewachsen. Auch der privat angelegte Besuch Staatsekretar Schmidts beim jovial gelaunten Preussischen Ministerprasidenten Hermann Goring auf Carinhall zeigte die immer tiefer greifende Annaherung Deutschlands an Osterreich - der "Anschluss" war nur noch eine Frage der Zeit.

Originalfassung in deutscher Sprache von als PDF zum kostenlosen Download findet


PDF kostenlos herunterladen: Fontes Rerum Austriacarum. Osterreichische Geschichtsquellen / Aussenpolitische Dokumente Der Republik Osterreich 1918 - 1938 Band 11: Im Schatten Des Nationalsozialismus.pdf

Read online book - Fontes Rerum Austriacarum. Osterreichische Geschichtsquellen / Aussenpolitische Dokumente Der Republik Osterreich 1918 - 1938 Band 11: Im Schatten Des NationalsozialismusDownload book - Fontes Rerum Austriacarum. Osterreichische Geschichtsquellen / Aussenpolitische Dokumente Der Republik Osterreich 1918 - 1938 Band 11: Im Schatten Des Nationalsozialismus.pdf


Name:
The message text: