Books Books in German › Fiction

Feldblumen

4 stars - 6749 reviews / Write a review

Pages: 154

Language: German

Format: Eine elektronische Version eines gedruckten Buches - Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Publisher: CreateSpace Independent Publishing Platform (4 April 2017)

By: Adalbert Stifter(Author)

Man legt oft etwas dem Menschen zur Last, woran eigentlich die Chemie alle Schuld hat. Es ist offenbar, daß: wenn ein Mensch zu wenig Metalle, z. B. Eisen, in sein Blut bekommen hat, die andern Atome gleichsam darnach lechzen mü:ssen, um, damit verbunden, das chemisch heilsame Gleichgewicht herstellen zu kö:nnen. Nur miß:versteht aber der so schlimm Begabte meistens seinen Drang, und statt in‘:s Blut, schleppt er unbeholfen die Metalle in seine Stube und in die Kä:sten, und greift hiebei ganz ungeschickt nach Silber und dergleichen. Wir heiß:en den armen Schelm dann einen Geizhals: –: sei‘:s um den Namen –: aber verachten soll man ihn nicht so leichtfertig, als sei er selber schuld, was sich doch offenbar durch die Thatsache widerlegt, daß: gerade der echteste darunter alles Papiergeld haß:t und durchaus nicht nach Zinsen trachtet, sondern das einfache, reine, schö:ne Metallgeld aufhebt und hü:tet.

Originalfassung in deutscher Sprache von als PDF zum kostenlosen Download findet


PDF kostenlos herunterladen: Feldblumen.pdf

Read online book - FeldblumenDownload book - Feldblumen.pdf


Name:
The message text: