Books Books in German › Other books

Die Messingfabrik Reichraming: Ein Paradebeispiel der österreichischen Wirtschaftsgeschichte

5 stars - 10010 reviews / Write a review

Pages: 364

Language: German

Format: Eine elektronische Version eines gedruckten Buches - Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Publisher: Suedwestdeutscher Verlag fuer Hochschulschriften (22 Jun. 2009)

By: Adolf Brunnthaler(Author)

Die Messingfabrik Reichraming war ein Paradebeispiel der ö:sterreichischen Wirtschaftsgeschichte und bestand von 1569 bis 1928. Die Fabrik wurde als Messing-Hü:ttwerk durch Werner Manstein und Hans Hirsch im oberö:sterreichischen Ennstal gegrü:ndet. Die Entwicklung des Hü:ttwerks im 16. und 17. Jahrhundert war durch mehrere Familien von Eisenhandelsherren, den sogenannten ¿:Schwarzen Grafen¿:, geprä:gt. Ab 1741/43 ü:bernahm das Stift Seitenstetten das Unternehmen und leitete es bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Ab 1842 fü:hrte der Wiener Unternehmer Karl Ferdinand Klein den Betrieb mit seinen Sö:hnen Carl und Wilhelm zu einer Fabrik mittlerer Grö:ß:e mit ü:ber hundert Arbeitern und Angestellten. In der letzten Phase von 1896 bis 1928 befand sich die Messingfabrik Reichraming im Besitz von Anton und Ludwig Sommer, zwei Brü:dern einer jü:dischen Hopfenhä:ndler-Familie aus Bö:hmen. Die Arbeiterschaft trat erst spä:t mit Vereinen und den Streiks von 1908 und 1911 ins Rampenlicht. Der Verlust der Absatzmä:rkte nach dem Ersten Weltkrieg, das Ende des Messing-Kartells, die Ü:beralterung der Arbeiter, fehlende Innovationen usw. waren der Grund fü:r das Ende der Fabrik am 5. Mai 1928.

Originalfassung in deutscher Sprache von als PDF zum kostenlosen Download findet


PDF kostenlos herunterladen: Die Messingfabrik Reichraming: Ein Paradebeispiel der österreichischen Wirtschaftsgeschichte.pdf

Read online book - Die Messingfabrik Reichraming: Ein Paradebeispiel der österreichischen WirtschaftsgeschichteDownload book - Die Messingfabrik Reichraming: Ein Paradebeispiel der österreichischen Wirtschaftsgeschichte.pdf


Name:
The message text: