Books Books in German › Society, Politics & Philosophy

Die Briefwahl im deutschen Sprachraum: Ein systematischer Ländervergleich unter Berücksichtigung der Wahlrechtsgrundsätze in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz

4 stars - 10579 reviews / Write a review

Pages: 364

Language: German

Format: Eine elektronische Version eines gedruckten Buches - Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Publisher: Saarbruecker Verlag für Rechtswissenschaften (28 Jan. 2010)

By: Kathrin Stainer-Hämmerle(Author)

Steigende gesellschaftliche Mobilitä:t und sinkende Wahlbeteiligungen lassen Parteien und Politiker nach Gegenstrategien suchen. Die Briefwahl und ihre moderne Form E-Voting als technische Erleichterungen der Stimmabgabe stehen dabei im Spannungsfeld zwischen dem allgemeinen und geheimen Wahlrecht. Die Autorin stellt die lä:nderspezifischen Briefwahlmodelle vor und versucht eine Erklä:rung der unterschiedlichen Lö:sungen im Wahlrecht anhand von kulturellen, historischen und politischen Merkmalen. Insbesondere die Genese der relevanten gesetzlichen Bestimmungen, die Hö:chstgerichtsjudikatur, die divergierenden Meinungen in der akademischen Literatur und Lehre, die politischen Stellungnahmen in den parlamentarischen Debatten sowie die Auswirkungen auf die Wahlbeteiligung werden in diesem systematischen Lä:ndervergleich behandelt.

Originalfassung in deutscher Sprache von als PDF zum kostenlosen Download findet


PDF kostenlos herunterladen: Die Briefwahl im deutschen Sprachraum: Ein systematischer Ländervergleich unter Berücksichtigung der Wahlrechtsgrundsätze in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz.pdf

Read online book - Die Briefwahl im deutschen Sprachraum: Ein systematischer Ländervergleich unter Berücksichtigung der Wahlrechtsgrundsätze in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der SchweizDownload book - Die Briefwahl im deutschen Sprachraum: Ein systematischer Ländervergleich unter Berücksichtigung der Wahlrechtsgrundsätze in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz.pdf


Name:
The message text: