Books Books in German › Society, Politics & Philosophy

Der platonische Nietzsche: Vom platonischen Eros bis zu "amor fati"

5 stars - 10483 reviews / Write a review

Pages: 188

Language: German

Format: Eine elektronische Version eines gedruckten Buches - Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Publisher: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften (7 Aug. 2012)

By: Jesús Martín Cardoso(Author)

Mit der Behauptung, dass seine eigene Philosophie als »:umgedrehter Platonismus«: verstanden werden soll, stellt Nietzsche seine Beziehung zum platonischen System dar. Diese Behauptung beweist sich aber als zwiespaltig, wenn man Nietzsches Platonpassagen ü:berprü:ft. Nicht nur Diskrepanz ist in jenen spü:rbar, sondern auch Bewunderung und Anerkennung. Um eine neue Variation des „:umgedrehten Platonismus“: nachzuweisen, orientiert sich der Text an zwei Grundlinien. Die erste vergleicht den platonischen Eros mit die Rolle des Apollinischen und des Dionysischen. Obgleich Nietzsche kurz danach diese Richtung verachtet, weil sie einen metaphysichen Ballast enthä:lt, klä:rt sich auf, wie hoch Nietzsches Achtung gegenü:ber Platon ist. Die zweite Grundlinie ist der Physiologie der Liebe gewidmet. Nietzsche verwandelt der Erkenntnisprozess in Liebe. Die Erkenntnis nimmt die Form einer Passion an und kristallisiert sich allmä:hlich in »:amor fati«:. »:Amor fati«: schafft eine Ä:sthetisierung der Erkenntnis und Epistemologiesierung der Ä:sthetik. Diese Befund gilt als Beweis, dass Nietzsches Erkenntnistheorie, bzw. »:amor fati«:, eine Bearbeitung des platonischen Schö:nheitstriebes ist.

Originalfassung in deutscher Sprache von als PDF zum kostenlosen Download findet


PDF kostenlos herunterladen: Der platonische Nietzsche: Vom platonischen Eros bis zu "amor fati".pdf

Read online book - Der platonische Nietzsche: Vom platonischen Eros bis zu Download book - Der platonische Nietzsche: Vom platonischen Eros bis zu


Name:
The message text: