Books Books in German › History

Cloelia, obses Porsennae: Geschichte ihrer Rezeption

4 stars - 7968 reviews / Write a review

Pages: 388

Language: German

Format: Eine elektronische Version eines gedruckten Buches - Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Publisher: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften (12 Feb. 2009)

By: Gabriele Glaser(Author)

Cloelia, die, als rö:mische Geisel dem Etruskerkö:nig Porsenna ü:berstellt, unerschrocken ü:ber den Tiber floh, bildet den Mittelpunkt der Untersuchung. Die Grauzone zwischen Historizitä:t und Mythos, das sich in einer Frau manifestierende altrö:mische Heldenideal und die hohe ethische Norm wahren Rö:mertums begrü:nden und fö:rdern eine Rezeption bis in jü:ngste Zeit. Die Autorin analysiert alle Belegstellen verschiedener literarischer Genera der lateinischen und griechischen Literatur bis ins 6.Jh., danach exemplarisch Textstellen aus Mittelalter und Neuzeit, die zudem die rä:umliche Verbreitung und den Ü:bergang in Volkssprachen dokumentieren. Verweise auf Beispiele in Kunst und Musik folgen. Untersucht werden die Funktion der Cloelia im Kontext der jeweiligen Textstellen und im Gesamtwerk sowie ihre Rezeption, ferner literar-historische, sozio-kulturelle, politische, philosophische, religiö:se und autorenspezifische Hintergrü:nde. Cloelia verkö:rpert eine "virgo vere Romana", die Heldenmut, Patriotismus sowie die Emanzipation einer Frau symbolisiert und in die allgemeingü:ltige Normen und Werte zurmoralisch-sittlichen Orientierung gelegt werden.

Originalfassung in deutscher Sprache von als PDF zum kostenlosen Download findet


PDF kostenlos herunterladen: Cloelia, obses Porsennae: Geschichte ihrer Rezeption.pdf

Read online book - Cloelia, obses Porsennae: Geschichte ihrer RezeptionDownload book - Cloelia, obses Porsennae: Geschichte ihrer Rezeption.pdf


Name:
The message text: