Books Books in German › History

"Special Case" Österreich?: Eigen- und Fremdwahrnehmung der "Sonderweg-Strategie" in der europäischen Integration bis zu den Freihandelsabkommen

4 stars - 8913 reviews / Write a review

Pages: 476

Language: German

Format: Eine elektronische Version eines gedruckten Buches - Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Publisher: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften (6 Nov. 2012)

By: Thomas Ratka(Author)

Die vorliegende Untersuchung fokussiert die internationale Aufnahme der ö:sterreichischen Strategien zur Erlangung von "Sonderarrangements" im europä:ischen Integrationsprozess. Ein umfassendes Kapitel beschä:ftigt sich mit der ö:sterreichischen Selbstwahrnehmung der eigenen Europapolitik: Positionen, Strategien und Einschä:tzungen der damaligen EWG- und der wichtigsten EFTA-Mitgliedstaaten sowie der weltpolitischen Akteure USA und Sowjetunion werden nachfolgend dargestellt. Ü:ber 55 Jahre nach Staatsvertrag und Neutralitä:tsgesetz lebt Ö:sterreich indes bis heute keine "normale Neutralitä:t", sondern befindet sich (erneut) auf einem "Sonderweg" zwischen zaghafter –: zwischenzeitig wieder aufgegebener –: Annä:herung an die NATO, gemeinsamer EU-Auß:en- und Sicherheitspolitik und populä:rem Neutralismus in der tagespolitischen Diskussion. Stehen wir –: wie die vergangenen Krisenjahre gezeigt haben –: aber nicht am Ende der "nationalen Alleingä:nge" und am Beginn eines grö:ß:eren Europa der wechselnden zwischenstaatlichen Koalitionen? Ist das Beschreiten eines "Sonderweges" ein Irrweg, nicht nur fü:r Ö:sterreich, sondern auch fü:r Europa?

Originalfassung in deutscher Sprache von als PDF zum kostenlosen Download findet


PDF kostenlos herunterladen: "Special Case" Österreich?: Eigen- und Fremdwahrnehmung der "Sonderweg-Strategie" in der europäischen Integration bis zu den Freihandelsabkommen.pdf

Read online book - Download book -


Name:
The message text: